Der Orkan kam aus Frankreich – doch nicht bis an die Schach-Bretter!

28.02.2010 | admin | Schach | Schreibe einen Kommentar

SPIELBERICHT: 3. Mannschaft vom 28. Feb. 2010, Vorw.Orient Mainz III – TSV Schott Mainz V 5 : 3

Die gut besetzte Schott-Mannschaft trat mit elsässischer Verstärkung an und ging auch erst mal in Führung. Nach 21 Zügen musste Peter nach einer eher schwachen Partie die Waffen gegen Rainer Blumenstiel strecken. Der Ausgleich folgte allerdings auf dem Fuße: Mit der Unbekümmertheit der Jugend drehte Paul Perske eine Partie mit eher misslungener Eröffnung in einen schönen
Endspielsieg um. Relativ schnell einigte sich Lutz mit seinem Gegner auf Remis, was sich als taktisch richtig herausstellen sollte. Sehr solide agierte wieder einmal Dr. Efinger, wehrte Josefs Königs-Angriff ab und brachte Schott wieder in Führung. Nach weiteren Siegen von Johannes und Wolfgangs pfälzischer Unbarmherzigkeit an dem zweiten Gast aus Frankreich schaute es wieder besser für uns aus. Es spielten nun noch Markus und Theo. Nachdem Markus unbeabsichtigt allerdings die Qualität
abhanden gekommen war, regelte Theo klugerweise seine Partie mit einem Remisangebot, das sein Gegner auch annahm, so dass wir schon nicht mehr verlieren konnten. Markus rang nun zäh und erfolgreich und vermieste durch eine Fesselung mit Damenfang seinem Gegner die Partie und wahrscheinlich auch den Sonntag. Damit haben wir neun Punkte auf dem Konto, haben damit Bingen nach Mannschaftspunkten eingeholt, und wenn man uns nicht des Dopings überführt können wir nicht mehr absteigen. Nach diesem Spieltag können dies kurioserweise allerdings, zumindest theoretisch, noch die Mannschaften auf den Plätzen 5 – 10; auch keine alltägliche Situation.

Einen Bärendienst hat sich z. B. der SC Wörrstadt mit der heutigen Niederlage gegen Gau-Algesheim IV angetan. Diese Truppe dürfte dann auch motiviert bis in die Fingerspitzen gegen uns am nächsten Spieltag am 23. März antreten. Seien wir also gewarnt!

Nicht entgangen sind dem Mannschaftsführer übrigens Anspielungen man wolle nicht wieder in die 2. Rheinhessenliga aufsteigen. So geht es natürlich nicht.

Wir überholen jetzt noch Bingen II und nutzen den verstärkten Aufstieg, klar, Männer?! PB vollständige Ergebnisse: http://www.ergebnisdienst.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.